• Jessica Mertel

Leseratten ahoi! Gemeinsame Lesezeit ist Familienzeit...

Anzeige I bezahlte Partnerschaft


Gemeinsame Zeit ist wohl die wertvollste Zeit, die man mit seinen liebsten verbringen kann. Und was gibt es besseres, als diese Zeit auch noch sinnvoll zu füllen. Wie wäre es da mit gemeinsamen Lesen?

Nur wenige Dinge sind so anregend und fantastisch wie das geschriebene Wort – meiner Meinung nach ist es essenziell, Wort und Schrift möglichst früh für den Nachwuchs erlebbar zu machen. Das Problem: was für die Erwachsenen spannend ist, ist für die Kinder häufig langweilig und umgekehrt. Es mag ja einige Comic-Fans unter Eltern geben – aber die meisten unter uns empfinden Lucky Luke & Co. zwar unterhaltsam, aber wahrscheinlich nicht unbedingt als Belletristik No.1.


Doch wie bringen wir das geschrieben Wort unseren Kindern näher: nun – einfach drauf los lesen! Egal was!


Ein kleiner Auszug aus der Studie der „Stiftung Lesen“ untermauert diese These:

„Rund 78 Prozent der Kinder, denen mehrmals in der Woche oder täglich vorgelesen wurde, fällt das Lesenlernen leicht. Bei den anderen ist das laut ihren Eltern deutlich seltener der Fall (50 Prozent). Fragt man die Kinder selbst, ist sogar mehr als die Hälfte der Grundschüler mit wenig Vorleseerfahrung frustriert, weil das Lesenlernen ihnen zu lange dauert (52 Prozent), gegenüber nur 28 Prozent derjenigen, denen regelmäßig vorgelesen wurde.

Gefragt wurden die Kinder auch, welche außerunterrichtlichen Angebote zur Leseförderung sie an ihren Schulen kennen. Bundesweit konnte fast jeder vierte Grundschüler (23 Prozent) kein entsprechendes Merkmal nennen – also weder Büchereien oder Regale, wo man Bücher leihen kann, noch Leseecken oder Buch-AGs.

Auf die Frage, was ihnen in der Schule Spaß macht, nennen 57 Prozent der Kinder das Lesen. Noch öfter genannt werden praktische Inhalte wie Natur/Umwelt (77 Prozent) und Forschen/Experimentieren (67 Prozent) oder Malen/Basteln und Sport/Bewegung (jeweils 61 Prozent).“ (https://www.stiftunglesen.de/forschung/forschungsprojekte/vorlesestudie)


So freuten wir uns umso mehr, als wir erfuhren, dass wir das neue Familienheft „Disney Familienbande“ aus dem Hause egmont ehapa „lese-testen“ durften.

Und da gab es ordentlich was zu entdecken. Alle Themen rund um die Familie werden hier in den Fokus gerückt - Hier steht vor allem der Spaß im Vordergrund!

Außerdem gibt es zu jeder Ausgabe ein zusätzliches Kids-Magazin mit Comics – hier darf außerdem gelesen und gemalt werden und die ein oder andere Überraschung hält das Heft auch parat.



In der Ausgabe, die wir test-lesen durften gab es unter anderem folgende Inhalte:


  • Anti-Messie-Queen Marie Kondo erzhält, wie man wirklich Ordnung hält,

  • getestet darf hier auch werden – unter anderem erfahren wir, „was wir für Eltern sind“

  • und ein großes Gewinnspiel lässt uns ganz aufgeregt zurück und vieles mehr...

Das Heft bekommt ihr für 4,50.-€ am Kiosk und überzeugt mit 52 bunten und liebevoll gestalteten Seiten.


Im Abo könnt ihr es hier bestellen:

https://www.egmont-shop.de/disney-familienbande-03-2019.html

11 Ansichten

SUBSCRIBE VIA EMAIL

berlincityfam LOVES you