• Jessica Mertel

Kleinod in der Großstadt... wo die Zeit manchmal stehen bleibt

Aktualisiert: 3. Apr 2019

Fotocredits: Manuela Clemens

Einer unser Lieblingsorte in Berlin ist die Domäne Dahlem - kennt ihr nicht? Wir erzählen euch ein bisschen was dazu... und verraten euch, was ihr dort alles tolles mit euren Kindern erleben könnt! Die Domäne ist ein Mekka für Großstadtgestresste und Lärmbelästigte - dort gibt es nämlich vor allem eins: RUHE...


Die Domäne Dahlem ist das historische Rittergut des ehemaligen Dorfes Dahlem und heute ein Freilandmuseum für Agrar- und Ernährungskultur mit ökologischem Schwerpunkt im Südwesten Berlins. Seit mehr als 800 Jahren wird hier Landwirtschaft betrieben. Aus der Phase des Ritterguts Dahlem stammen das Herrenhaus von 1560, der Pferdestall von 1830, die Stellmacherei aus dem frühen 19. Jahrhundert sowie der Hofbrunnen und der auf dem Dorfanger gelegene Eiskeller von 1709. Beim Herrenhaus handelt es sich um das älteste Wohngebäude Berlins mit noch vollständig intakten Räumlichkeiten.[1] Es wurde 1560 als zweigeschossiges Fachwerkgebäude errichtet. In den darauf folgenden Jahrhunderten lebten dort Mitglieder der Adelsgeschlechter von Pfuel, von Wilmersdorff, von Podewils und von Beyme. Nach dem Tod des letzten Gutsbesitzers Carl Friedrich von Beyme im Jahr 1838 verkaufte seine Tochter Charlotte Gerlach das Dorf Dahlem 1841 an den preußischen Domänenfiskus. Dahlem war nun eine Staatsdomäne geworden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Gelände teilweise durch die Freie Universität Berlin genutzt. Mit der Schließung der West-Berliner Stadtgüter drohte auch der Restfläche der Domäne Dahlem die Bebauung. Daraufhin gründete sich die Bürgerinitiative „Freunde der Domäne Dahlem e. V.“, die die Idee eines volkskundlich geprägten Freilichtmuseums mit Erfolg umzusetzen wusste. Erster Vorsitzender war Martin Quilisch.


Das Museum etablierte sich zunächst durch berlinweit ausstrahlende Marktfeste wie das „Erntefest“ oder die „Adventsmärkte“. 1995 wechselte die Trägerschaft zur Stiftung Stadtmuseum Berlin. Heute betreibt die Stiftung Domäne Dahlem das Freilichtmuseum als eine selbstständige Stiftung bürgerlichen Rechts. Das Museum zeigt anregende Ausstellungen zu landwirtschaftlichen und Ernährungsthemen. Im Herrenhaus zu sehen ist unter anderem ein Kaufmannsladen und eine Fleischerei aus den 1920er Jahren sowie ein Labor des Kaiserlichen Gesundheitsamtes zum Thema „Als der Verbraucherschutz laufen lernte“.


2015 wurde der Museumsbetrieb in einem weiteren historischen Gebäude entscheidend erweitert: Im Culinarium werden unter dem Motto „Vom Acker bis zum Teller“ zahlreiche Aspekte rund um die Essgewohnheiten und ihre Entwicklung seit 1850 bis in die Gegenwart dargestellt. Auf drei Etagen findet der Besucher hunderte Exponate, diverse Medien und zahlreicher Mitmachstationen. Das Dachgeschoss des Culinariums wendet sich speziell an Kinder. Die Ausstellung wurde mehrfach ausgezeichnet.

(Quelle: wikipedia)

Da darf auch mal ein Pony gestreichelt und mit ein bisschen Glück vllt. auch geritten werden

Was soll ich sagen – die Domäne ist soviel mehr als ein Freilandmuseum. Es ist eine Flucht in die Natur, mitten in der Großstadt, eine Begenungsstätte für Mensch und Tier, ein Mekka für kleine Abenteurer und Bauernhofliebhaber. Hier gibt es Schweine, Ziegen, Enten, Pferde, Schafe, Hühner uvm. – alles darf gefüttert werden und der Umgang mit Tieren kann spielerisch erlernt werden. Da darf auch mal ein Pony gestreichelt und mit ein bisschen Glück vllt. auch geritten werden.


Letztes Wochenende war das jährliche Erntefest – mit regionalen Köstlichkeiten, viel Spiel und Gewusel, Handwerkskunst, selbst geschnitzte und gewalkte Spielwaren, Bio-Kindermode und vieles mehr. Wir lieben es einfach. Und in jeder Ecke wartet ein neues Abenteuer (wie wäre es mit einer Traktorfahrt über die Felder?).


Weil ich es euch nicht vorenthalten will und euch einfach nur empfehlen kann, der Domäne Dahlem einmal einen Besuch abzustatten, hier die nächsten Termine für euch auf einen Blick:


22. / 23. Dezember 2018: Adventsmarkt – Der Stimmungsvolle (Jeweils Sa. + So., 11 – 19 Uhr)


1. / 2. Dezember 2018: Adventsmarkt – Der Stimmungsvolle (Jeweils Sa. + So., 11 – 19 Uhr


8. / 9. Dezember 2018: Adventsmarkt – Der Stimmungsvolle (Jeweils Sa. + So., 11 – 19 Uhr


15. / 16. Dezember 2018: Adventsmarkt – Der Stimmungsvolle (Jeweils Sa. + So., 11 – 19 Uhr


Schaut doch gerne einmal vorbei: http://www.domaene-dahlem.de/home/

Viel Spaß beim Schweine füttern ;)

0 Ansichten

SUBSCRIBE VIA EMAIL

berlincityfam LOVES you