• Jessica Mertel

Ein Potpourri an Großartigkeit: die neuesten Start-ups im spotlight

Berufsbedingt darf ich immer mal wieder die ein oder andere Messe besuchen oder bei dem ein oder anderen Event dabei sein – zuletzt konnte ich die Babywelt Messe in Berlin unsicher machen (und so was mache ich gut ;)). Viele bekannte Gesichter sind mir über den Weg gelaufen, es wurde viel gequatscht und gelacht aber auch vieles neues entdeckt.


Weil mir so viele von euch in meiner Story auf Instagram gefolgt sind möchte ich euch hier einen kurzen Abriss meiner Top-Start-Ups zeigen (alles unbezahlt und unbeauftrag und aus reiner Überzeugung – ich werde diesen Artikel entsprechend nicht als Werbung kennzeichnen):



The little things (www.thelittlthings-baby.de):

Was ist das wichtigste in der ersten Zeit mit dem Baby und darüber hinaus? Na? Genau – Liebe, Geborgenheit, Zärtlichkeit und Zeit. All das vereint the little things in Berlin im ersten „Baby Bonding Store“. Was das ist? Die Gründerin Denise hat dieses tolle Projekt ins Leben gerufen und bietet Eltern, Großeltern, Tanten, Onkeln... eben allen, die diese Erfahrung mit den Kleinen erleben möchten, ein Baby-Bonding Erlebnis an. Dies ist eine Mischung aus einer geleiteten Floating- und Baby-Massage Session.

Floating oder auch Hydrotherapie trainiert Koordination und Gleichgewicht der kleinen Mäuse, entspannt, erzeugt Ruhe und stärkt die Muskeln.

Bei der Babymassage steht der Hautkontakt im Vordergrund und damit einhergehend die Vertiefung der Bindung zu den Bezugspersonen. Und mal so unter uns: eine Massage ist einfach auch super entspannend, oder? Kein Wunder, das sich Babys und Kleinstkinder da einfach mal fallen lassen können – die Welt da draußen ist ja verwirrend genug.

Darüber hinaus ist Denise auch ausgebildete Baby-Steps Kursleiterin und schafft für euch Mamas eine vertraute und liebevolle Atmosphäre, um euch liebevoll umsorgt zu fühlen – mit Tipps, Wissen und Austausch.

The little things bietet noch weitere spannende Kurse für euch an – schaut doch einmal vorbei wenn ihr aus Berlin kommt! Ich kann es jedenfalls nur weiterempfehlen.



Momunity-app (https://www.momunity.com)

Charlotte und Julia sind echte Powerfrauen. Aus dem Gefühl heraus, plötzlich als Mama in ein ganz anderes Leben katapultiert worden zu sein, entstand die Idee zu momunity – ein Mamanetzwerk, das Mütter vernetzt und die Kommunikation unheimlich vereinfacht. Ich habe die app selbst installiert und schon das ein oder andere Treffen mit Mamis aus meiner Umgebung vereinbaren können oder Sachen verkaufen können, die wir nicht mehr, dafür aber andere Mamas gut gebrauchen können (kennt ihr ja bestimmt – die werden so schnell groß ;)). Ich finde diese app einfach großartig – denn ich fühlte mich vor 4 Jahren ziemlich einsam und auch ziemlich allein gelassen. Keine meiner Freundinnen hatte ein Baby oder war schwanger und ich war ganz schnell im Baby-Kosmos angkommen... nur mit mir gereist war mein Bekanntenkreis irgendwie nicht. Also trieb ich im Schnuller-und Windel-All ziemlich unwissend rum und hätte so eine app mehr als nötig gebraucht. Leider gab es die vor vier Jahren noch nicht, umso mehr freue ich mich aber, dass sich die Mütter von heute auf so einfache Art und Weise austauschen können. Und das Credo von momunity – „moms need moms“ sagt einfach alles. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Solltet ihr die app noch nicht haben schaut doch unbedingt mal im app-store vorbei!

(Bildquelle: privat)



Kindgerecht (https://www.kindgerecht-design.com)

Design trifft Qualität trifft Zeitgeist. Gott, habe ich mich in die Looks der KINDGERECHT Designprodukte verliebt. Vom Babybett über Wickelkommoden bis hin zu Schrankmodulen ist hier alles vertreten. Toni Walther und Tina Berchner haben in Eigenregie „KINDGERECHT“ vor einigen Jahren gegründet und führen das Unternehmen immer noch liebevoll zu zweit.

(...) „Im Rahmen der Bachelorthesis von Tina Berchner entstand 2013 die naheliegende Idee zum ersten Produkt, dem KINDGERECHT Kinderbett. Anschließende Ausstellungen und damit verbundene positive Resonanzen führten zur ersten kleinen Serienproduktion. Vom Prototypen bis zur eigenen firmeninternen Herstellung war es ein langer, mühsamer, aber auch lohnender Weg.“ (...)

Jedes einzelne Produkt wird im Erzgebirge in der Werkstatt von Toni und Tina gefertigt. Dabei geht es Ihnen neben höchsten Qualitätsansprüchen auch um die Verwendung heimischer Hölzer und somit dem verantwortungsvollen Umgang von Ressourcen.

Vllt. Ist da draußen ja die ein oder andere Schwangere oder Mama, die noch das perfekte Bettchen oder die ideale Wickelkommode sucht? Dann stöbert doch gerne einmal auf der Seite von KINDGERECHT.

(Bildquelle: www.kindgerecht-design.com)



Mommy Box (https://mommybox.de)

Wie cool ist das bitte? Eine Box die, vollgepackt mit vielen tollen, passenden Sachen, zu jedem Trimester genau das richtige für die werdende Mutter beinhaltet!

So was hätte ich gebraucht... aber wie auch mit der momunity app – ich war irgendwie zu früh schwanger ;)

Es gibt drei Boxen:

für das 1. Trimester – BAUCHGEFÜHL,

für das 2. Trimester – BAUCHALARM und

für das 3. Trimester – BAUCHGEFLÜSTER.

Das ganze funktioniert ohne Abo, was ich ja persönlich ganz großartig finde.

Und als Geschenk kann man die Box natürlich auch ganz besonders toll einsetzen – die nächste Babyshower steht bestimmt an bei euch, oder?

Was ihr in den Boxen zu erwarten habt, welche tollen Produkte diese beinhaltet, seht ihr auf der website von Mommy Box. Viel Spaß beim stöbern. Ich weiß jedenfalls schon jetzt, dass einige meiner Freundinnen sich bald über eine Mommy Box freuen können ;)

(Bildquelle: www.mommybox.de)

114 Ansichten

SUBSCRIBE VIA EMAIL

berlincityfam LOVES you